Impressum

Stellungnahme 1.12.03

Als Reaktion auf die Veröffentlichung der Einzelheiten der geplanten Genehmigung durch Herrn Oberbürgermeister Himmelsbach hat die BI eine umfangreiche Stellungnahme erarbeitet.

Sie finden diese Stellungnahme auf den folgenden Internet-Seiten, indem Sie den Links in der Aufzählung unten auf dieser Seite folgen. Falls Sie die gesamte Stellungnahme als Dokument herunterladen möchten, dann klicken Sie bitte hier...

29.12.2003 Die aktuelle Ergänzungen mit 22 Gründen, die gegen eine Schießanlage im Köpfertal sprechen sind ab jetzt online verfügbar und zwar hier...

Wir fordern:

  • Verlegung der kompletten Anlage aus Gründen des Landschafts- bzw. Erholungsschutzes aus dem Köpfertal heraus.

Nur falls es zur Zeit noch keine Möglichkeit gibt, die Fortführung des bestehenden Schießbetriebs zu verhindern, haben wir folgende Forderungen:

  • Komplette Einhausung aller Bahnen in voller Länge. (Stand der Technik, §3 BImSchG)
  • Beschränkung der Schießzeiten auf maximal das bisherige Maß. (Entsprechend der Anzeige von 1996 und dem Antrag von 1997, siehe Themenkreis Schießzeiten)
  • Beschränkung der Schusszahlen pro Jahr auf höchstens das tatsächliche bisherige Maß. (Entsprechend der Anzeige von 1996 und dem Antrag von 1997, siehe Themenkreis Schusszahlen)
  • Beschränkung der Schusszahl, die maximal an einem Tag abgegeben werden darf, maximal auf das Maß des Gutachtens von 2000.
  • Verlegung der Trap-Anlage aus Lärmschutzgründen für das Erholungsgebiet.
  • Kein Pachtvertrag über 20 Jahre, sondern "stets widerruflich". (Entsprechend den üblichen Pachtverträgen mit den Heilbronner Vereinen mit halbjährlicher Kündigung).

Auf den nächsten Seiten finden Sie unsere Begründungen sowie aus unserer Sicht ungeklärte Punkte: (Sie können die Links in der folgenden Aufzählung direkt anwählen)

Download der gesamten Stellungnahme als Dokument: hier klicken...